Symptomatische Therapie 

Mit den heute verfügbaren Langzeittherapien ist eine Verringerung der Schubrate sowie eine Verzögerung des Fortschreitens bleibender Behinderung und somit eine Stabilisierung des Krankheitsverlaufes möglich. Auf bereits bestehende Symptome der Krankheit nehmen diese Therapieformen aber kaum Einfluss.

Die Möglichkeiten der Behandlung dieser Probleme sind vielfältig. Neben bewährten rehabilitativen Maßnahmen (Ergotherapie, Physiotherapie, Logopädie, Neuropsychologie) stehen auch diverse medikamentöse Therapieverfahren zur Verfügung.

Aufgrund der Vielfältigkeit der Symptome und Beschwerden und dadurch auch der Menge an Behandlungsfeldern kann hier nur ein Ausschnitt an Möglichkeiten gegeben werden.