Viele MS-Patienten erleben immer wieder, wie es ist auf Hilfe anderer angewiesen zu sein. Gerade in Zeiten wie diesen sind viele immunsupprimierte MS-Patienten auf die Hilfe von Freunden, Familien, Nachbarn oder Freiwilligen angewiesen um ihre alltäglichen Erledigungen zu schaffen.

Immer nur auf Hilfe anderer angewiesen zu sein kann belastend sein. Warum dann den Spieß nicht einfach mal umdrehen? Werden Sie selbst zum Helfer!

Auch in Selbstisolation zu Hause gibt es Möglichkeiten, anderen Menschen zu helfen. Ohne einen Schritt vor die Türe machen zu müssen, vom Computer aus!

Wir stellen Ihnen einige Möglichkeiten des Online-Volunteerings vor:

Be my eyes

Be my eyes ist eine kostenlose App, die Blinde und Sehbehinderte weltweit mit einer Online-Community von Freiwilligen verbindet. So können Freiwillige im Rahmen von Live-Video-Anrufen helfen, einfach Dinge des Alltags zu meistern: zum Beispiel das Lesen von Kleingedrucktem oder das Suchen des farblich passenden Hemds.

UN-Volunteer

Das UNV Programm ist die Online Voluneering Platform der Vereinten Nationen. Es finden sich hier zahlreiche Möglichkeiten seine Zeit sinnvoll für das Wohl anderer zu nutzen. Gute Englischkenntisse sind allerdings nötig.

Zooniverse

Zooniverse ist ein sogenanntes citizen science Portal. In verschieden Projekten können Freiwillige selbständig an wissenschaftlichen Projekten teilnehmen. Von Astronomie bis Klimawandel werden verschiedenste Projekte angeboten. Auch hier sind guten Englischkenntnisse ein Muss.

[email protected]

Hier kann man auch ohne großen Aufwand Gutes bewirken: [email protected] ist ein Volunteer-Computer-Projekt der Universität Stanford. Das Projekt dient der Krankheitsforschung, in dem Proteinfaltung und andere Arten von Molekulardynamik simuliert werden. Dafür werden komplexe Aufgaben in kleinste Teilaufgaben zerlegt und auf viele Computer verteilt. Auf privaten Computern von Freiwilligen werden so ungenutzte Verarbeitungsressourcen für die medizinische Wissenschaft genutzt.

ClimatePrediction.net

ClimatePrediction.net ist ein anderes Volunteer-Computer-Projekt der Universität Oxford. Auch hier wird ungenützte Kapazität vieler privater Computer anstelle eines Supercomputers genutzt. Ziel des Projektes ist das Klima der nächsten Jahrzehnte zu berechnen und so Aussagen über den Klimawandel machen zu können.

Freerice.com

Freerice.com ist eine Initiative des World Food Programme. Spielend kann man hier helfen, den Hunger in der Welt zu lindern. Durch das Beantworten einfacher Quizzfragen wird Geld für das World Food Programme gespendet: pro richtig beantwortetet Frage Geld im Wert von 10 Reiskörnern. Leider ist dieses Spiel bislang nur auf Englisch verfügbar.

Sie sehen: Guten zu tun kann so einfach sein! Los gehts!