SOCIAL DISTANCING ist in Zeiten von Corona in aller Munde. Das Haus nur dann zu verlassen, wenn es unumgänglich ist, kann aber schnell zu Langeweile und sozialer Vereinsamung führen.

Wir haben für Sie ein paar digitale Tipps gegen Corona-Langeweile und Einsamkeit zusammengestellt.

Neues Hobby finden

Wollten Sie schon immer mal eine neue Sprache lernen, hatten aber nie Zeit dafür? Mit Portalen und Apps wie Duolingo und 50 Languages können Sie das nun nachholen. Kostenlos und in Ihrem persönlichem Tempo.

Oder schlummert tief in Ihnen eine musikalische Ader? Dann können Sie zB hier kostenlos in einem Online-Kurs Gitarre lernen. Auch auf YouTube finden sich zahllose Videos zum erlernen eines Instrumentes.

Auch Malen und Basteln können die Zeit schneller vergehen lassen. Die App Chamy erhältlich für iPhone und Android erinnert an die beliebten Malbücher für Erwachene und kämpft so erfolgreich gegen Langeweile an. Verschiedenste Blogs, zB fraufriemel.de liefern Ideen für bastelwütige Mitmenschen.

In Kontakt bleiben

Trotz Social Distancing sollte man darauf achten, seine sozialen Kontakte nicht zu vernachlässigen.

Videotelefonie mittels Skype, WhatsApp oder Messenger kann für Nähe in Zeiten der Trennung sorgen. Mit Apps wie Houseparty kann man mit bis zu 8 Leuten live per Video chatten sind sogar einfache Spiele gemeinsam spielen.

Auch wer alleine ist, muss nicht aufs Plaudern verzichten. Auf plaudernetz, einer Initiative der Caritas, Magenta, Krone und kronehit, kann man einfach Gesprächspartner finden und drauf los tratschen.

Fitness und Achtsamkeit

Apps wie 7Mind oder Headspace bieten Übungen zu Achtsamkeit und Meditation. Grundlagen sind großteils kostenlos, für das volle Angebot muss ein Abo abgeschlossen werden.

Die App Daily Yoga bietet Yoga für Anfänger und Fortgeschrittene.

Lesen

Lesen ist Abenteuer im Kopf, so sagt man. Lust auf ein neues Leseabenteuer? Goodreads.com macht Lust auf neue Bücher und empfiehlt das nächste Lieblingsbuch.

Mit dem Kindle unlimited-Abo haben Sie Zugriff auf mehr als 1 Million eBooks und tausende Hörbücher. Das erste Monat ist gratis, dann kostet es 9,99 Euro pro Monat.

Zeit totschlagen

Für sinnlose Beschäftigung sorgt zum Beispiel die App plopp, für iOS und Android erhältlich. Hier kann man virtuell Luftpolsterfolie zerploppen. Und wem das noch immer zu sinnvoll ist: The Useless Web trägt Sie zielsicher zu denn sinnlosesten Webseiten der virtuellen Welt.